Sie befinden sich hier:    Willkommen   →   Presse und Berichte   →   Aus Bühl zur Welt1neisterschaft
Seiteninhalt - Startpunkt für Screenreader

Donnerstag, 14. November 2019


Aus Bühl zur Welt1neisterschaft

Discofox-Paar Habich vertritt TSC Bühl würdig

Bühl (red). Die Discofox-Weltmeisterschaft gastierte in der EgeTrans Arena in Bietigheim-Bissingen, wo normalerweise Zweitliga-Eishockey zu Hause ist. An diesem Tag sollte der eiskalte Boden durch Parkett und heiße Sohlen ersetzt werden. Der Auftakt zur Weltmeisterschaft war bereits am vergangenen Freitag im historischen Ratssaal der Stadt Bietigheim-Bissingen durch Bürgermeister Joachim Kölz.

Nach der Begrüßung und einem kleinen Umtrunk erhielten die WM-Tänzer viele interessante Informationen zw· Stadt BietigheimBissingen. Auch die beiden Tänzer des TSC Bühl, Nicole und Matthias Habich waren der Einladung gefolgt.

Die Habichs verspürten ein „übcrwältigendes Wow-Gefühl“, als sie die EgeTrans Arena betraten und sich in den Zwischengängen der erste Blick in die beeindruckende Räumlichkeit und die große Tanzfläche ergab. Noch war die Halle leer aber wie würde es sein, wenn sie sich mit den vielen Tänzern und den Zuschauern füllte? Zum ersten Mal in ihrer Tanzkarriere betraten die beiden Bühler eine so weitläulige und chai·ismatische Location. Die Anspannung stieg ins Unermessliche.

Die ersten Paare tanzten sich schon ein und ließen hier schon erahnen, mit welchen Kalibern später im Wettkampf zu rechnen sein würde. Wie envartet zeigten die russischen Tanzpaare, was Eienochmals ganz, Präzision und Körperbeherrschung angeht, eine herausragende Leistung.

Für alles, was das Tänzerherz begehrt, war beim Wettkampf gesorgt. Stylisten, Kleidungs- und Schuhaussteller sowie eine Fotografin bereicherten die Veranstaltung. Zahlreiche Caterer boten eine Vielzahl an Speisen und Getränken an. Allen war klar: Hier findet an diesem Tag ein großartiges Event statt. Kwrz vor Turnierbeginn schwOr der Resortleiter Discofox das Team Germany noch aul die anstehenden Wettkämpfe ein. Es gab noch Tipps und Ratschläge, die die deutschen Tänzer Eienochmals anspornen sollten. Das Turnier wurde umrahmt von zahlreichen Showauftritten, Gesangseinlagen und auch Publikumstänzen. Am Ende des Tages war es eine grandiose Veranstaltung, organisiert von der Tanzschule Harry Hagen aus Bietigheim-Bissingen. Das Team Ge1·many konnte in der Altersklassen von 31 bis 49 Jahren und der Klasse ab 50 Jahren den Weltmeister stellen, der Weltmeistertitel in der jüngsten Klasse (18 bis 30 Jahre) ging nach Russland.

Platz 20 bei 150 Konkurrenzpaaren

Die beiden Bühler Nicole und Matthias Habich (Klasse 31 bis 49 Jahre) ertanzten in einem Starterfeld von insgesamt 150 Paaren einen respektablen 20. Platz. Fix und fertig, abe1· zufrieden traten die beiden Tänzer den Heimweg an und bereiten sich nun aul die deutsche Meiste1·schaft Anfang Dezember in Jülich vor.

 Das Tanzpaar

BESTENS IN FORM Nicole und Matthias Habich zeigten bei der Discofox in BietigheimBissingen eine gute Leistung und landeten am Ende auf Platz 20. Foto TSC Bühl

Letzte Aktualisierung 22.01.2020  |  © 2020 TSC Bühl e.V.   |   Design TS Fromme, IT